Das rechtsichtige Auge - Emmetropie


Bei einem rechtsichtigen Auge werden sowohl nahe als auch entfernte Gegenstände auf der Netzhaut deutlich abgebildet. Dabei wölbt sich die Augenlinse je nach Objektentfernung und ermöglicht so optimales scharfes Sehen. Diesen Vorgang nennt man Akkommodation. Gegenstände in einer Entfernung von etwa 10 cm bis unendlich können so deutlich gesehen werden.


Lichtbrechung:

Einfallende Lichtstrahlen werden durch die Linse gebrochen

und treffen als scharfer Brennpunkt auf der Netzhaut auf.


Korrektion:

Eine Korrektion der Lichtbrechung ist nicht notwendig.


Herren01.html
Brillenglas01.html
Auge01.html
Sehtest01.html
Arzt01.html
Impressum01.html
Das alterssichtige AugeAuge06.html
HornhautverkrümmungAuge05.html
Das weitsichtige AugeAuge04.html
Erkrankungen des Auges
Der grüne Star
GlaukomAuge07.html
Der graue Star
KataraktAuge08.html
Das kurzsichtige AugeAuge03.html
Anatomie des AugesAuge09.html
Das rechtsichtige Auge
Damen01.html